Pusha T feat. Chris Brown – »Sweet Serenade« (Stream)

pusha-t-featuring-chris-brown-sweet-serenade

War es verwunderlich, dass Pushas Solo »My Name Is My Name«, das für den Juli 2013 angekündigt war, nicht erschienen ist? Nein. Der 08. Oktober ist der neue Stichtag, an welchem wir endlich einen ersten Langspieler der bekanntlich interessanteren Clipse-Hälfte zu hören bekommen. Ein neuen Vorgeschmack liefert die süße Serenade mit – ja, wirklich – Chris Brown. Breezy trällert effektschwanger eine Hook. Oder zumindest sowas Ähnliches. Hätte besser gehen können, wo Herr Thornton mit seinen Parts durchaus zu überzeugen weiß. Dafür gibt es von mir – vor allem wegen Chris Breezy – leider nur ein halbherziges »Yeaugkh«.

Produziert von Swizz Beatz. Ja, okay.