Jhené Aiko – Mirrors (Video)

Jhene Aiko Mirrors

Aufmerksame TDE -/ Kendrick Lamar -/ ScHoolBoy Q – Fans werden Jhené Aikos Stimme schon des Öfteren auf Songs der Black Hippies bemerkt haben. Die Sängerin hatte in der Vergangenheit auf ihrem ersten Mixtape „sailing soul(s)“ auch bereits mit Drake und Miguel gemeinsame Sache gemacht, ehe sie vor Monaten mit dem Video zu „3:16 AM“ erneut wohlklingendes Liedgut ins Internet schmiss. Dieses stammt genau wie der neue von Key Wane produzierte Lichtblick „Mirrors“ von ihrem kommenden „Def Jam“-Debüt „souled out“ – wenn es denn noch so heißen wird. Wann genau, ist ungewiss, aber sicher irgendwann 2013.
Jhené Aiko spricht man übrigens „Dschanäy Ah-Ih-Ko“ – extrem verständlich und dumm geschrieben. Gern geschehen!